Häufig gestellte Fragen

und passende Antworten zum Verfahren des verbindlichen Einadungs- und Rückmeldewesens zum Schutz und Wohl der Kinder in Berlin.

Was macht die Zentrale Stelle?

Die Zentrale Stelle ermittelt durch einen Datenabgleich diejenigen Kinder,
für die keine Untersuchungsbescheinigungen eingegangen sind. Sie lädt die Eltern der Kinder ein, ihr Kind zur kostenfreien Früherkennungsuntersuchung vorzustellen. Sollte nach Ablauf einer angemessenen Frist nach Absendung der Einladung keine Untersuchungsbescheinigung eingegangen sein, wird das Gesundheitsamt informiert und ein Hausbesuch angeboten.

Nach oben

Was ist eigentlich der Sinn des verbindlichen Einladungs- und Rückmeldewesens in Berlin?

Das verbindliche Einladungs- und Rückmeldewesen in Berlin soll helfen Entwicklungsstörungen und Krankheiten bei Kindern frühzeitig zu erkennen. So können eventuell notwendige Behandlungen rechtzeitig eingeleitet werden.

Nach oben

Woher kennt die Zentrale Stelle oder das Gesundheitsamt meine Anschrift und meinen Namen?

Die Daten aller Berliner Kinder, die an den Früherkennungs-Untersuchungen U4 bis U9 teilnehmen sollen, erhält die Zentrale Stelle vom Melderegister.

Nach oben

Warum erhalte ich einen Einladungsbrief?

Sollte bis zu einer bestimmten Frist keine Rückmeldung einer Kinderärztin oder eines Kinderarztes bei der Zentralen Stelle eingegangen sein, erhalten Eltern eine Einladung  zur freiwilligen Früherkennungsuntersuchung für Ihr Kind per Brief zugesendet.

Nach oben

Mein Kind ist in Berlin gemeldet, die Früherkennungsuntersuchung wurde aber in einem anderen Bundesland oder im Ausland durchgeführt. Was soll ich tun?

Wenn die Früherkennungsuntersuchung Ihres Kindes in einem anderen Bundesland oder im Ausland durchgeführt wird, dann übermitteln Sie bitte eine Untersuchungsbescheinigung der Kinderärztin oder des Kinderarztes an die Zentrale Stelle.
Für die Bestätigung der durchgeführten Untersuchung durch die durchführende Arztpraxis kann unser Rückmeldeformular (Ärztliche Bescheinigung) verwendet werden.

Nach oben

Ich erhalte die Screening-ID`s erst nach stattgefundener Kinder-Früherkennungsuntersuchung. Muss ich die Aufkleber meinem Kinderarzt nachträglich zur Verfügung stellen?

Nein - Ihr Kinderarzt wird bei Nichtvorliegen der Screening-ID die Teilnahme an der Kinder-Früherkennungsuntersuchung auf einem vorgegebenen Rückmeldebogen schriftlich im verschlossenen Umschlag an die Zentrale Stelle übermitteln.

Nach oben

Wo soll ich die nachträglich erhaltenen Barcode-Etiketten für mein Kind aufbewahren?

Bitte trennen Sie den Etikettenblock vom Schreiben ab und kleben ihn durch Entfernen des schmalen Klebestreifens von der Rückseite in die innere vordere Umschlagseite des gelben Kinderuntersuchungsheftes Ihres Kindes ein.

Nach oben

Ich habe ein Schreiben mit Screening-ID`s von der Zentralen Stelle erhalten, obwohl ich bisher keine Kinder-Früherkennungsuntersuchung verpasst habe?

Dieses Schreiben bedeutet nicht, dass Ihr Kind eine Untersuchung versäumt hat.
Sie erhalten mit diesem Schreiben lediglich die benötigten Screening-ID`s (Identitätsnummern) für Ihr Kind.
Bitte bewahren Sie diese Etiketten sorgfältig auf und nehmen sie zu jeder Früherkennungsuntersuchung mit.

Nach oben

Was ist, wenn ich das Gelbe Kinder-Untersuchungsheft mit den Aufklebern verliere?

Bitte setzen Sie sich mit der Zentralen Stelle in Verbindung. Sie werden die bei uns bereits registrierten Aufkleber (Screening-D`s) per Brief nochmals zugeschickt bekommen. Ihr Kinderarzt wird Ihnen ein neues Kinder-Untersuchungsheft zur Verfügung stellen.

Nach oben

Die Screening-ID`s sind verbraucht, obwohl noch nicht alle Früherkennungsuntersuchungen durchgeführt worden sind?

Bitte kontaktieren Sie die Zentrale Stelle. Diese wird Ihnen umgehend die Screening-ID`s von Ihrem Kind nachdrucken und Ihnen per Brief zukommen lassen.

Nach oben

Im Kinder-Untersuchungsheft meines Kindes klebt bereits ein SCR-ID-Aufkleber und jetzt bekomme ich noch einen Etikettenblock mit anderen Nummern zugeschickt.

Bitte setzen Sie sich mit der Zentralen Stelle in Verbindung. Diese wird klären, welche die richtige Nummer (Screening-ID) für Ihr Kind ist.

Nach oben

Mein Kind ist in einem anderen Bundesland geboren worden und hat bereits eine Screening-ID. Was soll ich tun?

Bitte setzen Sie sich mit der Zentralen Stelle in Verbindung, da geklärt werden muss, ob die ID Ihres Kindes auch in Berlin verwendet werden kann.

Nach oben

Ich wohne mit meiner Familie im Ausland. Jetzt habe ich für mein Kind Screening-ID`s erhalten. Was soll ich tun?

Solange Ihr Kind in Berlin gemeldet ist, ist eine generelle Nichtteilnahme am Einladungs- und Rückmeldewesen nicht möglich.

Nach oben

Ich habe noch keinen Kinderarzt.Wo kann ich einen Termin zur Früherkennungsuntersuchung bekommen?

Über diesen Link können Sie einen Kinderarzt in Berlin suchen: Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhttp://www.kinderaerzte-im-netz.de/kinderarzt/berlin

Nach oben

Muss ich die Früherkennungsuntersuchung in der Charité durchführen lassen?

Nein - Die Untersuchungen werden wie bisher von Ihrem Kinderarzt durchgeführt. Ihr Kinderarzt übermittelt der Zentralen Stelle für das Einladungs- und Rückmeldewesen bei der Charité nur die Teilnahme der durchgeführten Früherkennungsuntersuchung.

Nach oben

Was ist, wenn die Frist (Toleranzzeit) zu einer der Früherkennungsuntersuchungen meines Kindes abgelaufen ist?

Da Ihre Kinderärztin oder Ihr Kinderarzt die Früherkennungsuntersuchung dann nicht mehr abrechnen kann, bitten wir Sie sich direkt mit dem Gesundheitsamt Ihres Bezirkes in Verbindung zu setzen. Die Kontaktdaten zum jeweiligen KJGD können Sie bei der Zentralen Stelle erfragen.

Nach oben

Muss mein Kind an den Früherkennungsuntersuchungen teilnehmen?

Ihnen als Eltern wird die Entscheidung überlassen, die unter dem Gesichtspunkt der Früherkennung von Krankheiten bei Kindern unstreitig sehr wichtigen, aber dennoch weiterhin freiwilligen Früherkennungsuntersuchungen von einer Kinderärztin oder einem Kinderarzt durchführen zu lassen.

Nach oben

Kann ich einen Hausbesuch ablehnen?

Sollten Sie den Hausbesuch und die Nachholung der Früherkennungsuntersuchung ablehnen, ist dies vor dem Hintergrund der Freiwilligkeit hinzunehmen.

Nach oben

Warum gibt es eine Vertrauensstelle?

Die als räumlich, organisatorisch und personell getrennte Einheit bei der Zentralen Stelle angesiedelte Vertrauensstelle hat die Aufgabe, die Verwendung der im undefinedNeugeborenen- und Hörscreening vergebenen Screening-ID auch für das Einladungswesen und Rückmeldeverfahren zu ermöglichen. Es erfolgt keine Verknüpfung der Datenbestände der beiden Verfahren.

Nach oben

Wird eine Evaluation durchgeführt?

Der § 7 des Berliner Kinderschutzgesetz sieht vor, dass zwei Jahre nach Beginn der Arbeit der Zentralen Stelle durch einen Dritten eine Evaluation durchzuführen ist.

Nach oben

Kann ich den Besuch beim Kinderarzt auch selber der Zentralen Stelle zurückmelden?

Die Teilnahme an den Früherkennungsuntersuchungen kann nur eine Kinderärztin oder ein Kinderarzt der Zentralen Stelle zurück melden.

Nach oben

Welche Daten von mir und meinem Kind werden (wie lange) gespeichert und wie kann ich darüber Auskunft erhalten?

Die Zentrale Stelle erhält regelmäßig von der Meldebehörde elektronisch auf der Grundlage des Geburtsregistereintrages des Kindes, vor Beginn des in den Kinder-Richtlinien für die jeweilige Früherkennungsuntersuchung U4 bis U9, folgende Daten der jeweiligen Altersstufe übermittelt: Vor- und Familiennamen,frühere Namen,Tag und Ort der Geburt, Sterbetag, Geschlecht, Anschrift und Personensorgeberechtigte.

Nach oben

Was ist, wenn das Gesundheitsamt bei einem Hausbesuch gewichtige Anhaltspunkte für die Gefährdung des Wohls des Kindes feststellt?

Das Gesundheitsamt ist befugt und verpflichtet dies unverzüglich dem zuständigen Jugendamt (Koordinationsstelle Kinderschutz) mitzuteilen.

Nach oben

Hotline Kinderschutz

Die Öffnet externen Link im aktuellen FensterKinderschutz-Hotline ist Rund um die Uhr für Sie erreichbar:
Tel.: (030) 61 00 66

Kinderschutzambulanz

Hier finden Sie Kontaktdaten der Berliner Kliniken mit Kinderschutzambulanzen.

Kontakt

Die Zentrale Stelle ist unter
t: +49 30 450 566 022 
von 8.00 Uhr-12.00 Uhr und 13.00 Uhr-15.00 Uhr
oder per E-Mail unter: zentralestelle@charite.de zu erreichen.

Wo finde ich einen Kinder- und Jugendarzt in meinem Bezirk?

Hier können Sie eine Kinder-und Jugendarztpraxis suchen:

Öffnet externen Link im aktuellen FensterKinder-und Jugendärzte im Netz  und KV Berlin

Mehrsprachige Übersetzungen

der Elterninformationen  finden Sie hier.

Information in english language

Information in English can be found Öffnet externen Link im aktuellen Fensterhere.

Impfkalender

Auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts finden Sie die den Öffnet externen Link im aktuellen FensterImpfkalender für die Standardimpfungen, die aktuell von der STIKO empfohlen werden.