25.11.2016 - Aktuelles aus den Centren

neue Kinderrichtlinie seit September 2016 in Kraft

Am 1. September 2016 trat die neu gefasste Kinder-Richtlinie in Kraft . Dies teilte der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) mit. Die Teilbeschlüsse zu den grundlegend überarbeiteten Untersuchungsinhalten, zum Mukoviszidose-Screening (Zystische Fibrose), zu qualitätssichernden Maßnahmen und zum Kinderuntersuchungsheft – besser bekannt als „Gelbes Heft“ – wurden im Juni und August 2015 sowie im Mai 2016 gefasst.

Im „Gelben Heft“ werden die in der Kinder-Richtlinie geregelten sogenannten U1 bis U9 sowie spezielle Früherkennungsuntersuchungen wie zum Beispiel das Neugeborenen-Hörscreening dokumentiert.

Das Kinderuntersuchungsheft ist vom G-BA entsprechend den neu konkretisierten und standardisierten Inhalten der Früherkennungsuntersuchungen umgestaltet worden. Mit einer herausnehmbaren Teilnahmekarte erhalten die Eltern eine neue Möglichkeit, beispielsweise gegenüber Kindergärten nachzuweisen, dass die Früherkennungsuntersuchungen wahrgenommen wurden, ohne dabei die vertraulichen Informationen zu Entwicklungsständen und ärztlichen Befunden des Kindes weiterzugeben. Eltern können sich bereits vor der Untersuchung über die wesentlichen Ziele und Inhalte informieren und eigene diesbezügliche Fragen notieren. Ärztinnen und Ärzte müssen nun beispielsweise dokumentieren, wenn bei der Beurteilung der Entwicklung des Kindes die vorgegebenen Kriterien hinsichtlich Grob- und Feinmotorik oder der emotionalen Kompetenz nicht erfüllt werden. Wird ein erweiterter Beratungsbedarf etwa zu Themen wie Stillen und Ernährung, auffälligem Schreien, aber auch zu Schutzimpfungen oder Hilfen in Belastungssituationen festgestellt, so hat die Ärztin oder der Arzt zukünftig die Möglichkeit, dies im „Gelben Heft“ zu vermerken.

Hier finden Sie die Pressemitteilung vom g-ba.

Das neue Kinderuntersuchungsheft können Sie sich hier ansehen.

Kontakt:

Gemeinsamer Bundesausschuss

Telefon: 030 / 27 58 38 - 0

E-Mail: info(at)g-ba.de

 

 



zurück zur Übersicht

Kontakt

Die Zentrale Stelle ist unter
t: +49 30 450 566 022 
von 8.00 Uhr-12.00 Uhr und 13.00 Uhr-15.00 Uhr
oder per E-Mail unter: zentralestelle@charite.de zu erreichen.

Eltern-Information

Hier finden Sie unsere Eltern-Information in deutscher Sprache.